3 - Reiz des Abbilds

Abformung: Polyaddtion in vier Animationen

Das Experiment "Reiz des Abbilds" räumt bei unseren Umfragen immer kräftig ab: Es zählt zu den beliebtesten CHEM2DO®-Versuchen. Deshalb haben wir gleich vier Animationen entwickelt.

Sekundarstufe 1

Die Animationen machen das Prinzip der Vernetzung auch für jüngere Schüler gut nachvollziehbar.

Experiment 3 - Animation zur Vernetzungsreaktion für die Sekundarstufe 1

Additionsreaktion (Sek 1)

Die Animation erklärt die Vernetzungsreaktion im stark vereinfachten Teilchenmodell. Ausgangspunkt sind die Teilchen in den flüssigen Komponenten A und B. Endpunkt ist ein stark verzweigtes Netzwerk.

Zur Animation
Experiment 3 - Animation zur Stoff-Eigenschaftsbeziehung für die Sekundarstufe 1

Stoff-Eigenschafts-Beziehung (Sek 1)

Warum sind die Edukte flüssig, während das Produkt elastisch ist? Die Animation erklärt die Stoff-Eigenschafts-Beziehungen im einfachen Modell. Auch das elastische Verhalten der Siliconform wird demonstriert.

Zur Animation

Sekundarstufe 2

Die Animationen zeigen den Reaktionsmechanismus der Additionsreaktion im Detail. Der Versuch und die Animation sind ideal für den Vergleich der Polymerisation von Kunststoffen auf Kohlenwasserstoffbasis und Siliconen geeignet.

Experiment 3 - Animation zur Additionsvernetzung für Sekundarstufe 2

Additionsreaktion (Sek 2)

Die Animation erklärt den Reaktionsmechanismus der Addition auf molekularer Ebene. Das Modell zeigt die Funktion der Vinylendgruppe und der Si-H-Gruppen als reaktive Gruppen und geht auf den Katalysator ein.

Zur Animation
Experiment 3 - Animation zur Stoff-Eigenschaftsbeziehung für die Sekundarstufe 2

Stoff-Eigenschafts-Beziehung (Sek 2)

Wieso sind die Edukte in diesem Experiment viskos, während das Produkt elastisch ist? Die Animation erklärt die Stoff-Eigenschaftsbeziehungen auf submikroskopischer Ebene.

Zur Animation

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Die Schüler sollen:

  • das Prinzip der Additionsvernetzung auf der Teilchenebene im Modell erläutern.
  • das Struktur-Eigenschafts-Konzept auf die Eigenschaften der Edukte und das Produkt der Vernetzungsreaktion anwenden.
  • das Struktur-Eigenschafts-Konzept auf die Eigenschaften der Edukte und das Produkt der Vernetzungsreaktion anwenden.
  • die Rolle eines Katalysators für eine chemische Reaktion beschreiben.
  • die Arbeitsschritte bei der technischen Fertigung von Abdrucken erläutern.